1 Follower
26 Ich folge
lexana

Geschichtentaucher

Ich liebe Dystopien und Jugendbücher, deshalb werde ich vorwiegend zu diesen Rezensionen schreiben

Solider Auftakt mit einigen Schwächen

Secret Fire - Die Entflammten - C.J. Daugherty, Peter Klöss, Jutta Wurm

Inhalt

Wird die Liebe das Schicksal besiegen? Der 17-jährige Sacha setzt sein Leben mit spektakulären Aktionen aufs Spiel – weiß er doch, dass er nicht sterben kann (jedenfalls nicht vor seinem 18. Geburtstag). Grund ist ein uralter Fluch, der seit Generationen auf seiner Familie lastet. Ein Fluch, von dem ihn nur die 17-jährige Taylor erlösen kann. Doch der Preis dafür ist hoch. Ist sie bereit, sich und ihre Zukunft für Sacha zu opfern? (oetinger.de)

 

Meinung

Das Cover/Schutzumschlag

Viel gepriesen als besonders edel, war ich sehr gespannt auf das Buch und den Schutzumschlag. Tatsächlich ist der Metallic-Effekt ganz hübsch, trotzdem habe ich doch schon weit schönere Cover gesehen. Aber er ist interessant gestaltet und macht sich gut im Regal

Der Schreibstil/Lesefluß

Der Schreibstil ist recht einfach gehalten, halt ein Jugendbuch, dass auf eine jüngere Klientel angepasst ist. Deshalb lässt es sich recht flüssig lesen, obwohl ich mir gewünscht hätte, dass es an manchen Stellen einen deutlich anspruchsvolleren Satzbau aufweisen würde. Für Vielleser wie mich, vielleicht nicht so optimal. Zudem sind mir einige Fehler aufgefallen, so fehlten an einigen Stellen Wörter, die die Sätze komplettierten oder es waren Rechtschreibfehler vorhanden. Nicht viele, aber sie blieben hängen und störten den Lesefluß ein wenig. Hier hätte das Lektorat etwas besser sein müssen.

Inhalt/Charaktere

Zunächst hatte ich einige Schwierigkeiten mit den Charakteren. Sacha wirkte recht gleichgültig und lebensmüde, während Taylor zu streberhaft und langweilig daher kam. Doch Sacha gewann zunehmend meine Sympathien, derweil ich mich mit Taylor länger schwer tat. Am Ende mochte ich beide Protagonisten. Positiv hervor tat sich jedoch vor allem Taylors Sidekick Luisa, deren ruppige Art erfrischend war. Im Gegenzug dazu war Tante Annies Art herzerfrischend, so hätte ich mir die Mütter der beiden gewünscht, die leider sehr kalt auf mich wirkten.

Nun zur Handlung. Tatsächlich ist es nichts wirklich Neues, was man zu lesen bekommt. Aber diese Erwartung hatte ich auch nicht, da es unterdessen so viele Jugendbücher gibt, die sich in gewisser Weise ähneln, dass man das gar nicht mehr wirklich vermeiden kann. Im Großen und Ganzen ist die Geschichte gut verpackt und das ist die Hauptsache. Vielleicht zieht es sich am Anfang ein wenig, doch das rasante und spannende Ende punktet und macht viele langatmige Szenen wieder vergessen. 

Die zarte Liebesgeschichte, die sich entwickelt, ist niedlich, hat mich aber nicht vom Hocker gerissen. Vielleicht ergibt sich das noch im zweiten Band. Ich werde ihn mir auf jeden Fall kaufen, weil ich wissen will, wie der Fluch aufgelöst wird. Wäre es ein Dreiteiler, das muss ich gestehen, hätte ich jedoch vermutlich gezögert. Denn dazu habe ich noch einige andere Dreiteiler hier stehen, die ich noch dringender lesen möchte.

 

Fazit

Ein solides Jugendbuch mit einigen Schwächen. Ich fand es unterhaltsam, aber wäre für den Preis dennoch enttäuscht gewesen, wenn ich es gekauft hätte, da es mich nicht vollends überzeugt hat. Dennoch werde ich auch den letzten Teil lesen, weil ich wissen will wie es aufgelöst wird und weil der erste Teil zum Ende hin besser wurde, was mir Hoffnung für Band 2 macht. Für anspruchsvolle Vielleser kann ich das Buch aber eher nicht empfehlen. Wer eine leichte Lektüre sucht, ist hier besser gestellt.

 

 

Guter Start

Emba - Bittersüße Lüge - Carina Zacharias

Emba - Bittersüße Lüge
von Carina Zacharias

Bewertet mit 3.5 Sternen

 

Am 02.08.16 erscheint der Jugendroman Emba – Bittersüsse Lüge, der Auftakt zu einem vielversprechendem Zweiteiler, den ich bereits lesen durfte. Ich danke hierfür dem Verlag und vorablesen.de. 

 

Emba – Bittersüsse Lüge von Carina Zacharias 
Verlag: Bastei Entertainment 
Buchform: ebook (epub), 263 Seiten 
Erscheint am: 02.08.2016 
Altersempfehlung: – 
ASIN: B01HDNN75 
Preis: € 4,99 

 

 

 

Ein bisschen von Allem 

 

 

Inhalt 

Wieviel weißt du über deine Welt? 
Der Runar kam langsam auf sie zu. Seine roten Augen fixierten sie. Flüssigkeit tropfte aus seinem hundeähnlichen Maul. Sie war wie paralysiert. Die Netzpistole auf den Runar gerichtet, jedoch unfähig, sich zu bewegen. Dann sprang er los. 
Ohne Runare könnte Embas Welt nicht existieren. Die bösartigen Wesen aus purer Energie werden gejagt, um die Menschheit vor ihnen zu schützen und die Welt mit Energie zu versorgen. Die 18-jährige Emba träumt davon, einen der heiß begehrten Plätze an der Jägerschule von Pantreás zu ergattern und sich zur Runarjägerin ausbilden zu lassen. Mit Glück besteht sie die harte Aufnahmeprüfung. Doch schon bald wird sie zum Opfer lebensgefährlicher Unfälle und Manipulationen. Wer steckt hinter diesen Intrigen? Und warum kennt sie scheinbar jeder? 
Emba ist ein packender zweiteiliger YA-Fantasyroman voller Spannung, Gefühl, Temperament und Geheimnissen. Wenn dir fremde Welten gefallen und du gerne tief in Geschichten eintauchst, ist dieses eBook genau das richtige für dich! (Amazon.de) 

 

Meinung 

Die Leseprobe ließ mich seinerzeit mit gemischten Gefühlen zurück. Einerseits fand ich die Action und das sofortige Eintauchen in das Geschehen super, andererseits mochte ich Emba nur bedingt. Tatsächlich ist sie auch am Anfang der Geschichte ein sehr verzogenes selbstsüchtiges Mädchen, dass sich im Laufe der Zeit ins Positive verändert. Zwar wird sie nicht die selbstlose strahlende Heldin, aber sie beginnt Dinge in Frage zu stellen und setzt sich für andere ein. 

 

Carina Zacharias siedelt ihren Zweiteiler in einer Welt an, die an unsere muten lässt mit Ausnahme der Runare, der Energiewesen. Dabei nutzt sie bekannte als auch neu erfündene Dinge und Wörter. So scheint es doch irgendwie befremdlich Haferbrei oder Tomatensuppe als Speise in der Jägerschule für Runare vorzufinden, da dies so irdisch, ja normal klingt. 

 

Sie hatte mehr zu sich selbst gesprochen als zu irgendjemand sonst und hob überrascht die Augenbrauen, als die Energieschaltfläche neben ihrer Luke aufleuchtete und eine freundliche weibliche Stimme antwortete: »Guten Morgen, Emba! Dies ist deine morgendliche Essensration: ein Teil Obst, eine Portion Haferbrei, ein Becher Pfefferminztee und ein Kraftriegel. Möchtest du deine persönlichen Einstellungen dahingehend ändern, dass du Kaffee statt Tee erhältst? Seite 47 

 

Dazu kommt, dass die Autorin sich, glaube ich, nicht ganz sicher war, welches Genre sie den Vorzug geben wollte. Zunächst scheint es eine eher scifi lastige Geschichte zu sein, die durchaus dystopische Elemente enthält, zum Ende ist es jedoch eher Fantasy. Ich finde es im großen und Ganzen nicht schlecht, bin aber gespannt, ob sie diesen Drahtseilakt gekonnt im zeiten Teil zuende bringen kann. 

 

Der Schreibstil ist locker und angenehm zu lesen. Die 263 Seiten kann man an einem Tag locker durchlesen und fühlt sich nicht gelangweilt. Ein wenig nervt Emba zwar zwischendrin mit ihrer Art, aber grade die Auflösung der Lüge entschädigt dafür. So ist Emba – Bittersüsse Lüge zwar im Grunde zunächst nichts Neues – nein wahrlich nicht, fühlt man sich bei der Aufnahmeprüfung und auch dem anschließendem Ausschlußverfahren an die Bestimmung von Veronica Roth erinnert – ändert das Ende doch so einiges und kann bei mir punkten. 

 

Fazit 

Ein Jugendroman für alle Altersgruppen, dessen Story Fahrt aufnimmt und der mit seinem recht unerwartetem Ende punkten kann. 

 

Teil 2 Emba – Magische Wahrheit erscheint am 04.10.16